Geschichte und Traditionen

Zunftabend:

Beim traditionellen Zunftabend der Galgenvögel gestalten die Narrenräte und die Galgenvögel ein unterhaltsames und närrisches Programm mit verschiedenen Tanzdarbietungen, Sketchen und das örtliche Geschehen wird närrisch auf die Schippe genommen.

Auf jeden Fall ein Besuch wert! Der Zunftabend findet immer am Samstag vor der eigentlichen Fasnet in der Schwarzwaldhalle in Grafenhausen statt.

Schmutzige Dundschdig:

Die Hauptsaison“ der Fasnet beginnt für die Galgenvögel bereits morgens um 9.00Uhr. Da werden die Schulen, der Kindergarten und das Rathaus durch die Narren gestürmt, und geschlossen. Hierbei werden die Lehrer an einem Seil abgeführt“ und die Schüler sind von ihrer Last befreit. Im Rathaus wird die Macht vom Bürgermeister an die Narren übergeben.

Ab 12.00Uhr können die Galgenvögel sich in der Tannenmühle mit einem kräftigen Narrenmenü stärken. Anschließend ab 14.11Uhr wird auf dem Dorfplatz der Narrenbaum durch die Galgenvögel und Jungmeister mit Muskelkraft und mit dem Einsatz von Scheren aufgestellt . Wenn das Wahrzeichen der Fasnet steht, ist noch buntes Treiben im Dorf.

Am Abend, ab 19.11Uhr startet dann der Hemdglunkerumzug durch das Dorf. Hierbei sind alle im weißen Hemd gekleidet und tragen einen Lampion mit sich.

Die Trachtenkapelle Grafenhausen begleitet die Galgenvögel ab dem Nachmittag bis tief in die Nacht mit ihrer tollen und stimmungsvollen Narrenmusik.

Fasnet-Sundig:

Am Fasnet-Sundig ist Grafenhausen alles auf den Beinen, wer mit der Fasnet was zu tun hat. Ab 14.11Uhr schlängelt sich jedes Jahr ein noch schönerer, und noch größerer Umzug durch´s Dorf. Hierbei nehmen neben den Galgenvögeln und der Zunftmusik auch noch die Jugendkapelle und die Trachtenkapelle Rothaus in Begleitung der Bollimänkl aus Faulenfürst sowie die Tanholzschrättele aus Mettenberg traditionell teil.

Den besonderen Reiz an diesem Umzug geben aber die vielen Gruppen und Wägen, die oft irgendwelche Stammtisch-Formationen, Fußballmanschaften, Straßengemeinschaften oder sonstige Gruppierungen sind, die sich jedes Jahr wieder tolle neue Ideen einfallen lassen und wunderbare Kostüme fertigen. Auch die Qualität der Fasnachtswagen steigt stetig. Immer mit aktuellen Themen aus Grafenhausen und der ganzen Welt begeistern die vielen Besucher am Wegrand!

Die Stimmung an diesem Tag ist im gesamten Dorf fast nicht zu übertrumpfen!

In allen Lokalen, dem Pfarrsaal und der Schwarzwaldhalle finden Bewirtungen statt!!

Da gilt überall Narrri Narro!!!!

Rose-Mändig:

Am Rosemändig kommen in Grafenhausen die kleinen Narren voll auf ihre Kosten. Um 14.11 Uhr startet am Narrenbaum der Kinderumzug angeführt von einer Abteilung der Zunftmusik und führt alle Kleinen und Großen Narren in die Schwarzwaldhalle.

Dort werden die Kinder durch die Galgenvögel bestens unterhalten und es gibt immer tolle Preise zu gewinnen. Für das leibliche Wohl aller Narren sorgen die Galgenvögel und die Ministranten.

Fasnet-Zischdig:

Am Fasnet-Zischdig findet am Abend um 19.11Uhr der Trauerumzug statt. Hier tragen die Galgenvögel mit gesenktem Haupt ihre Fasnet zu Grabe. Auf dem Kirchplatz wird die Fasnet dann unter großem Heulen und Wehklagen verbrannt. Anschließend wird dann im Pfarrsaal noch mal richtig gefeiert, bis um 24.00Uhr der Aschermittwoch und somit die Fastenzeit beginnt.

 

Narri Narro